Alles über Flüssiggas

Heizungsanlagenverordnung

Am 1. Juni 1994 trat die neue Heizungsanlagenverordnung (HeizAnlV) in Kraft; gemeinsam mit der seit dem 1. Januar 1995 gültigen novellierten Wärmeschutzverordnung (WSchV) soll das Ziel der Bundesregierung realisiert werden, den CO2-Ausstoß bis zum Jahre 2005 um 20 - 30 % zu reduzieren; die HeizAnlV stellt erstmals Anforderungen an die Energieausnutzung von Heizkesseln und greift in den Heizungsbestand ein; Altanlagen mit einer Nennleistung > 70 kW, die vor 1973 bzw. 1978 installiert wurden, müssen ausgetauscht werden; Grundlage der Verordnung ist die EU-Heizkessel-Richtlinie; danach gibt es zukünftig drei Kesselklassen, die sich hauptsächlich im Jahres-Nutzungsgrad unterscheiden: Standard-Heizkessel, Niedertemperatur-Heizkessel und Brennwert-Heizkessel, wobei Standard-Heizkessel nur noch in Ausnahmefällen zugelassen sind.

siehe auch Wärmeschutzverordnung, Brennwertgeräte.

Zurück

Rückrufservice

Hotline

Telefon:   +49 (0) 821 - 2678926

Mo. - Fr.:  8:00 - 17:00 Uhr

> Zur Kontakt Seite

E-Mail

Schreiben Sie uns eine E-Mail an folgende Adresse:

> info@fluessiggas-profi.de

©2020  H&H Flüssiggas GmbH