Telefon : +49 (0) 821 - 2678926

Klimaneutrales Flüssiggas

Aktiver Klimaschutz mit CO2-neutralem Flüssiggas

Nicht alle CO2-Emissionen können vollständig vermieden werden. Die CO2-Emissionen aus der Verbrennung von Flüssiggas können aber über zertifizierte und überprüfte Klimaschutzprojekte ausgeglichen werden. Hochwertige Waldklimaschutzprojekte weisen neben der CO2-Bindung auch soziale und ökologische Zusatznutzen auf. So profitieren nicht nur das Klima, sondern auch die Artenvielfalt an den Projektstandorten und vor allem die Menschen vor Ort.

Gemeinsam mit IHNEN möchten wir einen Beitrag dazu leisten, neuen Tropenwald in Bolivien entstehen zu lassen. Das klimaneutrale Flüssiggas erhalten Sie bereits für einen Mehrpreis von 2 Cent pro Liter. Dieser Beitrag ermittelt sich aus der Menge der entstehenden Treibhausgase und den Kosten der Wiederaufforstung, die zur Bindung dieser Menge Treibhausgase notwendig ist.

Dabei gilt: je mehr Kunden sich an dem Projekt beteiligen, desto größer wird die in unserem Auftrag aufgeforstete Fläche im Klimaschutzprojekt. Klima, Biodiversität und die lokalen Kleinbauern profitieren gleichermaßen Dank Ihres Engagements in Form des klimaneutralen Gases von H&H.

Klimaschutzprojekt ArBolivia+

Mit dem Klimaschutzprojekt ArBolivia+ unseres Kooperationspartners CO2OL unterstützt H&H eine Initiative bolivianischer Kleinbauern, die degradierte Flächen mit einer standortgerechten Mischung heimischer Baumarten wieder aufforsten. Seit 2007 vereint das Projekt auf einzigartige Weise positive Effekte für die lokale Bevölkerung, die Artenvielfalt der Region und das Klima. Die Kleinbauern vor Ort werden u.a. bei der Flächenvorbereitung, bei der Auswahl geeigneter Baumarten und der Pflanzung technisch beraten, unterstützt und erhalten Weiterbildungen im nachhaltigen Management der entstehenden Waldflächen. Die Kleinbauern werden an den Einnahmen aus C O2 – Zertifikaten beteiligt. Auf diese Weise werden langfristig Anreize zur Teilnahme an der Initiative geschaffen. Wissenschaftliches Monitoring und Begleitung durch erfahrene Forstingenieure sichern die nachhaltige Bewirtschaftung der Flächen und die gleichzeitige Regeneration der degradierten Ökosysteme. Mehr als 15 Prozent des Projektgebietes werden außerdem als Naturschutzgebiete ausgewiesen und sind dauerhafte Totalreservate für die heimische Tier- und Pflanzenwelt. ArBolivia unterstützt die Kleinbauern bei dem Verkauf der gemeinschaftlich erwirtschafteten Edelhölzern durch den Aufbau von Gemeindebetrieben, was langfristig Einkommen für die Kleinbauern schafft und einen wertvollen Beitrag für die nachhaltige Entwicklung der Projektregion sichert.

Die Gold Standard Foundation hat 2012 ihren ursprünglichen Fokus von Projekten der Erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz auf Landnutzung und Forstprojekte ausgeweitet. ArBolivia zählt dabei zu den weltweit ersten mit dem Gold Standard zertifizierten Wald-Klimaschutzprojekten. Als Vorlage für die Bewertungskriterien des neuen "Gold Standards 3.0" dient der CarbonFix Standard (CFS). Die angewandten Indikatoren prüfen die im Projekt gebundene CO2-Menge sowie sozioökonomische und ökologische Zusatznutzen.

Darüber hinaus ist das Projekt mit seinen zahlreichen positiven sozialen wie ökologischen Effekten sowie der C O2 –Bindung als Klimaschutzprojekt erfolgreich mit PlanVivo validiert. PlanVivo ist ein System zur Entwicklung von Landnutzungsprojekten, die sich langfristig positiv auf Klima, Ökosysteme sowie den Lebensunterhalt der lokalen Bevölkerung auswirken. Die Projekte werden von den Gemeinden geleitet und erlauben ihnen so selbst zu entscheiden, welche Maßnahmen (z.B. Agroforstwirtschaft oder Waldschutz) am besten zur Erhaltung ihrer Ökosysteme beitragen und den größten Wert für sie haben.

Warum klimaneutrales Flüssiggas?

Mit dem klimaneutralen Flüssiggas von H&H sorgen Sie nicht nur für eine nachhaltige CO2-Bindung durch Wiederaufforstung, sondern unterstützen aktiv das sozial fair und ökologisch sinnvolle Projekt ArBolivia+.

  • Durch die Nutzung einheimischer Baumarten und die Wiederaufforstung in gemischten Beständen wird dauerhaft ein standortgerechtes Ökosystem erschaffen, das Tieren und Pflanzen neuen Lebensraum bietet.
  • Mehr als 15 Prozent des Projektgebietes sind Schutzgebiete mit Naturwaldbeständen, die als Rückzugsgebiete für viele Tier- und Pflanzenarten dauerhaft geschützt werden und die Artenvielfalt in der Projektregion fördern.
  • Durch ihre räumliche Verteilung dienen die Wiederaufforstungen als Brücken und Korridore für wandernde Tierarten, die neue Habitate suchen. 
  • Die Wiederaufforstungen bieten Schutz vor Erosionen, werten den degradierten Boden auf und fördern einen stabilen Grundwasserpegel und sichere Wasserversorgung für die kleinbäuerlichen Familien der Initiative.
  • Die nachhaltige Forstwirtschaftskomponente des Projekts und die Beteiligung der lokalen Bevölkerung an den Einnahmen aus dem Verkauf von C O2 –Zertifikaten gibt den Farmern und ihren Familien eine langfristige Einkommensperspektive und sichert die soziale Nachhaltigkeit des Projektes. 
  • Durch die Einführung nachhaltiger Forstwirtschaftsmethoden sowie moderner GIS- und Monitoring-Technologien findet ein Wissenstransfer an die lokale Bevölkerung statt, der die nachhaltige Entwicklung in der Projektregion unterstützt.

Rückrufservice

Hotline

Telefon: +49 (0) 821 - 2678926

Mo. - Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

> Zur Kontakt Seite

E-Mail

Schreiben Sie uns eine E-Mail an folgende Adresse:

> info@fluessiggas-profi.de

©2017  H&H Flüssiggas GmbH